Samstag, 15. Januar 2022

Käfer Chromkeder der Scheiben erneuern

Die völlig verbrauchten Ex-Chromkeder wollte ich schon lange tauschen. Die 70er Jahre Käfer hatten praktischerweise schon PVC-Keder, die kann man bei eingebauter Scheibe tauschen. Mit dem Spezialwerkzeug lässt sich der alte Keder entfernen und der neue mit Hilfe von Silikonspray (oder Vaseline) auch leicht wieder einziehen.

Vorher:
Nachher:

 

Käfer Umbau auf Scheibenbremsanlage

 Nach dem Wechsel der Traggelenke, da eh schon alles zerlegt war gleich ein sowieso sinnvoller Schritt beim Käfer: Weg mit den Trommelbremsen, rein mit einer Serien-Scheibenbremsanlage, wie sie ab 68 erhältlich war. Die gibt es als Komplettkit von verschiedenen Anbietern.
Achschenkel sind dabei etwas anders, denn hier ist ja die Aufnahme für den Bremssattel angebracht.
Benötigt werden ferner: Bremsscheiben und neue Radlager, andere Bremsschäuche, Bremssättel/Beläge.
Ich musste, da ich die orginal Lemmerz Sprintstar 1568-2 fahre noch 5mm Distanzscheiben montieren, da sonst leider die Sättel an den Felgen anstehen.




Donnerstag, 30. Dezember 2021

Käfer Traggelenke


Endlich mal wieder Schrauben. Ja der 75er Käfer wird wenig genutzt, die Lenkung ist aber schon eine zeitlang seltsam hart und gefühllos. Hab alle Tragarme ausgebaut und festgestellt, dass 2 Traggelenke extrem fest sind, kaum noch bewegbar. Auch zwei der Spurstangenköpfe sind gleichsam fest. 
Die Traggelenke waren jetzt zwar 10 Jahre drin, aber es waren wirklich wenig Kilometer, auch war an den Gummis kein Verschleiß, keine Risse oder ähnliches.
Also komplett neue Traggelenke eingepresst nach Weihnachten, die fühlen sich gleich mal viel besser an. 



Donnerstag, 2. Dezember 2021

Rückblick Korsika 2021 Teil 2 Cap Corse

Nach Ankunft in Bastia ging's in Richtung Norden ins Cap Corse, hier schlängelt sich eine kleine Straße die Küste entlang und nach knapp einer halben Stunde Fahrt waren wir dann am "Camping A Casaiola". Ein wirklich schöner einfacher gepflegter Campingplatz mit sehr sauberen Sanitäranlagen westlich der Hauptstraße. Per Fußmarsch ist man in ca. 7min (mit Kindern) am Felesenstrand. Hier waren wir dann ungeplanterweise gleich mal mehrere Tage; einfach um in Ruhe anzukommen und die doch stressige Hinfahrt zu vergessen. 



Anschließend ging die Fahrt weiter gen Norden, Cap Corse ist absolut wunderschön. Superschmale Straßen, nicht unbedingt gut für große Womos, aber ideal für den kleinen T2 Camper Charly. 




Eigentlich wollten wir zum Camping Isulottu, dort ist allerdings der Weg zum Meer recht weit und mit Kinderwagen nicht machbar.Auch war der Platz sehr heiß und nahezu windstill. Also eine Badepause in der Nähe gemacht und dann weiter am Cap Corse entlang.
Wir haben dann beschlossen Richtung Nonza weiterzufahren. Der Weg entlang der atemberaubenden Küste führte uns dann an die Plage d'Albo, hier kann man ganz gut stehen und hat einen tollen schwarzen Strand.




Donnerstag, 25. November 2021

Rückblick Korsika Urlaub 2021 Teil 1

Bis jetzt hatte ich sehr wenig zum Urlaub in Korsika geschrieben, irgendwie war immer was anderes, aber jetzt im kalten Novemberwetter ist es schön wieder Bilder von Sonne und Strand zu sehen und einen Rückblick zu schreiben.

Die ersten 500km Richtung Fähre liefen wunderbar, Wetter gut, bis auf gelegentliche kleine Regengüsse und recht wenig Verkehr.


Tja, und dann, oh je, diesmal ging's dann Huckepack weiter Richtung Werkstatt; Ursache ein undichter Ölschlauch. Die Zeit war knapp, eine nette Werkstatt hat den Schlauch geflickt und wir konnten weiter. Die restlichen 350km lief der Bulli einwandfrei und wir waren ca. Mitternacht in Livorno.


Unsere Fähre ging um 8 Uhr früh, die Überfahrt lief dann einwandfrei, bestes Wetter, schöne Liegestühle an Deck, so ist der Urlaub schön :-).