Mittwoch, 3. Oktober 2018

Windschutzscheibeneinbau mit Hindernissen

Eigentlich kein Ding so eine T2 Windschutzscheibe einzubauen und normal nicht weiter erwähnenswert. Diesmal allerdings dank Reprodichtung in "Top-Qualität" statt 15min -> 1,5h....
Wenn die Außenkante der Dichtung immer nach innen kippt und man sie zwanzig Mal wieder herausziehen darf um einen Einbau zu ermöglichen ist das mehr als nervtötend.
Die Verbindungsstelle ist auch richtig schlecht gefertigt und ungleichmäßig. Es rentiert sich hier, wie bei allen Gummiteilen Qualitäten und Preise zu vergleichen und das hochwertigste Produkt zu kaufen, in unserem Fall haben wir halt auf den Händler vertraut....
Nichtsdestotrotz ist Christophs 76er auf gutem Wege, der Einspritzer läuft nach einer langen Odysee richtig gut und technisch ist er durchrepariert. Bald kommt noch der neue Hubdachstoff und eine Aufarbeitung der Innenausstattung.
 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen